Navigation:
Tierisch

Wolf in Wolfsburg entdeckt

Auf dem Wappen der Stadt ist er dauerpräsent, einen echten Wolf hat in Wolfsburg aber schon lange niemand mehr gesichtet - bis jetzt.

Wolfsburg. In einem Wald nahe des Stadtteils Neuhaus ist eines der Tiere offensichtlich in die Fotofalle eines Försters getappt. "Vom Bild her scheint es ein Wolf zu sein", meinte der Wolfsbeauftragte der Stadt, Ralf Hentschel, am Dienstag. Der "Wolfsburger Zeitung" (Dienstag) sagte er, er sei sich zu 95 Prozent sicher. Derzeit arbeitet das Wolfsbüro Niedersachsen an der Auswertung des Bildes. Erst danach gilt die Entdeckung als offiziell.

Dass der Wolf nun dauerhaft im Stadtgebiet bleibt, hält Experte Hentschel allerdings für unwahrscheinlich. Die wenigen Spuren, die er hinterlassen habe, seien ein Zeichen dafür, dass das Tier nur durch die Gegend gestreift sei. Hentschel war bereits vor rund zwei Wochen auf die Suche nach einem Wolf gegangen. Auslöser war der ehemalige VfL-Spieler André Lenz, der meinte, beim Joggen einem solchen begegnet zu sein.

Die Stadt Wolfsburg hat ihren Namen dem Wolf zu verdanken, weil dieser im Familienwappen des Adelsgeschlechts von Bartensleben zu sehen ist. Die Familie besaß das Schloss Wolfsburg, nach dem später auch die Stadt benannt wurde. dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie