Navigation:
Ein Wolf.

Ein Wolf. © Carsten Rehder/Archiv

Umwelt

Wolf in Munster künftig mit Sender unterwegs

Erstmals ist ein Wolf aus dem Rudel in Munster mit einem Sendehalsband versehen worden. Vom Umweltministerium in Hannover beauftragte Fachleute hätten dem zuvor mit einer Betäubungsspritze ruhig gestellten Tier am Montagmorgen ein Halsband mit Sender umlegen können.

Munster/Hannover. Das teilte eine Sprecherin des Ministeriums in Hannover mit. Anfang Mai hatte das Umweltministerium angekündigt, die Überwachung des Rudels vom Truppenübungsplatz Munster zu verstärken. Gemeinsam mit der Bundesforstverwaltung, der Landesjägerschaft Niedersachsen und weiteren Experten solle die wiederholte Sichtung von Tieren mit geringer Scheu vor Menschen untersucht werden. Mehrfach hatten zuvor Spaziergänger und Landwirte von Annäherungen der Tiere bis auf wenige Meter berichtet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie