Navigation:
Im Projekt «Wohnen für Hilfe» helfen Studenten Senioren im Alltag.

Im Projekt «Wohnen für Hilfe» helfen Studenten Senioren im Alltag. © F. Gentsch dpa/lnw/Archiv

Wohnen

Wohnen gegen Hilfe: Studenten unterstützen Senioren

Alt und Jung profitieren gleichermaßen: In Hannover stellen etliche Senioren interessierten Studenten mietfrei Wohnraum zur Verfügung - die junge Leute unterstützen die älteren dafür im Gegenzug im Alltag.

Hannover. Sie kümmern sich mit um Haushalt und Garten, führen den Hund aus oder kaufen ein. "Die Motivationen und Hilfsbedürfnisse können unterschiedlicher nicht sein", sagt Sozialarbeiterin Simone Keil, die das Projekt in Hannover betreut.

Doch das Zusammenleben mit der anderen Generation gelingt nur mit viel Toleranz, sagt Ilka Dirnberger vom Landesseniorenrat Niedersachsen. "Jugendlichen sind ganz anders strukturiert. Da kann es schon Reibungspunkte geben", erklärte sie. 19 Wohnpartnerschaften sind seit 2012 in Hannover entstanden. Bundesweit wird das Projekt in rund 30 Städten angeboten, in Niedersachsen außerdem auch in Osnabrück und Göttingen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie