Navigation:
Die Luftaufnahme zeigt die Kaje des JadeWeserPorts in Wilhelmshaven. Foto: Ingo Wagner/Archiv

Die Luftaufnahme zeigt die Kaje des JadeWeserPorts in Wilhelmshaven. Foto: Ingo Wagner/Archiv

Schifffahrt

Wilhelmshaven drängt auf Ausbau von JadeWeserPort

Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner hat einen schnellen Ausbau des kriselnden JadeWeserPorts (JWP) angemahnt. "Die Auslastung wird von ganz alleine kommen.

Wilhelmshaven. Ich rechne fest damit, dass in den nächsten fünf Jahren die Zwei-Millionen-Grenze bei den Containern überschritten wird", sagte der CDU-Politiker der "Welt am Sonntag". Er forderte, die Kapazitäten auf mehr als fünf Millionen Containern im Jahr zu verdoppeln.

Deutschlands einziger Tiefwasserhafen ist ein Gemeinschaftsprojekt der Länder Bremen und Niedersachsen, die insgesamt 650 Millionen Euro in den 2012 eröffneten Hafen investierten. Der Betreiber Eurogate gab 350 Millionen Euro dazu. Die wirtschaftliche Entwicklung blieb aber deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Nach Angaben der Zeitung wurden von Januar bis Juni dieses Jahres knapp 200 000 Container im Hafen bewegt, im ersten Halbjahr 2014 waren es nur 40 000. Allerdings liegt die Kapazität bei rund 2,5 Millionen Containern im Jahr. Wagner kann sich dem Bericht zufolge auch einen Hafenausbau mit Hilfe von privaten Geldgebern vorstellen.

Niedersachsen lässt derzeit einen Ausbau mit einer Machbarkeitsstudie prüfen. Auch Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hält die Erweiterung für notwendig. "Irgendwann werden wir über einen zweiten Abschnitt nachdenken müssen", sagte er kürzlich.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie