Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Wetter beschert Landwirten Einbußen beim Wintergetreide
Nachrichten Niedersachsen Wetter beschert Landwirten Einbußen beim Wintergetreide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 19.02.2018
Weizenähren stehen auf einem Acker. Quelle: Jens Büttner/Archiv
Hannover

Weil etliche Ackerflächen im Herbst nicht bestellt werden konnten, müssten die betroffenen Landwirte die Planung ihrer Aussaat ändern und Alternativen finden, teilte der Landesbauernverband am Montag mit. Wegen der großen Nachfrage nach Saatgut für Sommergetreide sei das Angebot rar und der Preis dementsprechend hoch. Da in Deutschland nicht ausreichend Saatgut für eine Ausnahmesituation wie diese vorrätig sei, würde aus Frankreich und Dänemark importiert.

Im vergangenen Jahr sei das Doppelte der durchschnittlichen Niederschlagsmenge auf die niedersächsischen Äcker niedergegangen, teilte der Bauernverband mit. Einige Mais- und Zuckerrübenflächen warteten wegen aufgeweichter Böden bis heute auf die Erntemaschinen und an die Aussaat von Wintergetreide oder Raps war daher oft ebenfalls nicht zu denken. Insgesamt bestellten die niedersächsischen Landwirte im vergangenen Herbst 67 600 Hektar weniger Fläche mit Wintergetreide oder Raps. Die Anbaufläche von Winterweizen, der bedeutendsten Getreideart, musste um zwölf Prozent reduziert werden. Härter traf es nur Schleswig-Holstein mit 69 000 Hektar Flächenrückgang und 27 Prozent weniger Winterweizen.

dpa

Ein Berufsschullehrer in Hannover, der Schüler aufgefordert haben soll, sich mit dem Hitlergruß zu melden, darf nach einer Abmahnung weiter unterrichten. Um die Lage zu beruhigen, sei vorübergehend ein zweiter Lehrer in die Klasse geschickt worden, sagte ein Sprecher der Landesschulbehörde am Montag.

19.02.2018

Eine Kontrolle von Shisha-Bars in Hildesheim hat ergeben, dass der Kohlenmonoxidgehalt in den meisten der Lokale für Wasserpfeifenraucher problematisch hoch ist. Der zulässige Grenzwert wurde in allen Bars erreicht und meist auch überschritten, teilte die Stadt am Montag mit.

19.02.2018

Trotz des Absackens eines A20-Stücks in Mecklenburg-Vorpommern hofft das Verkehrsministerium in Hannover auf einen zügigen Baubeginn der Küstenautobahn in Niedersachsen.

21.02.2018