Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Weltraumlabor Columbus seit 10 Jahren im All
Nachrichten Niedersachsen Weltraumlabor Columbus seit 10 Jahren im All
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:25 06.02.2018
Modell des Weltraumlabors Columbus ist bei Airbus zu sehen. Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv
Anzeige
Bremen

Zum 10. Geburtstag bekommt das Labor einen neuen Bewohner: Cimon, eine fliegende Kugel mit künstlicher Intelligenz. Sie soll dem deutschen Astronauten Alexander Gerst zur Hand gehen, ist aber auch selbst Forschungsgegenstand. Cimon soll auf Gersts Befehle reagieren und an seinem Gesichtsausdruck erkennen können, wie es ihm geht. Gerst kehrt Anfang Juni auf die ISS zurück.

Der Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus plant außerdem eine Erweiterung vom Columbus-Labor, das nach dem Amerika-Entdecker Christoph Columbus benannt ist. Airbus will 2019 einen Balkon mit Roboterarm anbauen, von dem aus Forscher die Erde beobachten, Klimagase überwachen und neuartige Antennen oder Triebwerke testen können. Bartolomeo soll dieser heißen, wie der kleine Bruder von Columbus.

dpa

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) hält mit Blick auf die Digitalisierung kein neues Schulfach für notwendig. "Ich bin sehr skeptisch, was die Entwicklung neuer Fächer betrifft", sagte er der "Oldenburgischen Volkszeitung" (Dienstag).

06.02.2018

Gesundheitsexperten sind besorgt über antibiotika-resistente Keime in Bächen, Flüssen und Badeseen. "Das ist wirklich alarmierend", sagte Tim Eckmanns vom Robert Koch-Institut dem NDR. Zuvor waren im Auftrag des Fernsehsenders Wasser- und Sedimentproben von zwölf verschiedenen Orten in Niedersachsen im Labor getestet worden.

06.02.2018

Bezahlbarer Wohnraum wird für immer mehr Menschen auch in Niedersachsen zur Mangelware. Das Land will nun gegensteuern - das hat Umweltminister Lies versprochen.

05.02.2018
Anzeige