Navigation:
Notfälle

Weltkriegs-Bombe bei Hannover entschärft

Jahrzehnte nach Kriegsende werden immer noch Blindgänger im Erdreich entdeckt. In Hannover mussten 1000 Menschen in Sicherheit gebracht werden.

Uetze. Ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg ist in Uetze in der Region Hannover unschädlich gemacht worden. Der Sprengmeister hat die 150-Kilo-Bombe am späten Montagabend entschärft, wie die Gemeinde auf ihrer Internetseite mitteilte. Die rund 1000 Anwohner kehrten wenig später in ihre Wohnungen zurück.

Der Blindgänger war am Montag bei Bodenuntersuchungsarbeiten gefunden worden, sagte ein Sprecher der Gemeinde Uetze. Für die Entschärfung mussten rund 1000 Menschen ihre Häuser verlassen. Auch die nahe gelegene Fernverkehrsstrecke der Bahn zwischen Hannover und Berlin war betroffen. ICE-Züge wurden umgeleitet und kamen später ans Ziel.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie