Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Weltbienentag feiert die fleißigen Insekten
Nachrichten Niedersachsen Weltbienentag feiert die fleißigen Insekten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 17.05.2018
Am 20. Mai wird der Weltbienentag gefeiert. Quelle: Stephanie Pilick/Archiv
Anzeige
Hannover

Die Vereinten Nationen haben diesen in diesem Jahr zum ersten Mal ausgerufen. Mit ihrer Bestäubung sorgen Bienen und andere Insekten nach Angaben des Weltrats für Biologische Vielfalt jedes Jahr weltweit für Nahrungsmittel im Wert von bis zu rund 500 Milliarden Euro.

Doch allein in Deutschland gilt nach Angaben des Naturschutzbundes (Nabu) jede Dritte der 560 Wildbienenarten als gefährdet oder vom Aussterben bedroht. 39 Arten sind sogar schon ausgestorben. Anders sieht es bei der Honigbiene aus, die der Mensch gezüchtet hat. Die Zahl der Völker nimmt seit Jahren wieder zu, weil mehr Menschen das Imkern als Hobby entdeckt haben. Etwa 870 000 Völker schwirren nach Angaben des Deutschen Imkerbundes hierzulande herum.

dpa

Die Linke lehnt einen Untersuchungsausschuss zu Verfahrensmängeln beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) ab. "Einen Untersuchungsausschuss einzuberufen, weil ohnehin schutzberechtigten Jesiden aus Syrien Schutz gewährt wurde, ist absurd.

17.05.2018

Sein eigener Vater soll dem angeblich von einem Hund angegriffenen Säugling in Osnabrück die lebensgefährlichen Verletzungen beigebracht haben. Gegen den 24-Jährigen wurde am Donnerstag Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

17.05.2018

Zwei junge Männer haben versucht, zwölf Kilogramm Amphetamine im Wert von rund 3000 Euro aus den Niederlanden nach Deutschland zu schmuggeln. Zollbeamte fanden die Drogen bei einer Fahrzeugkontrolle an der Grenze bei Bad Bentheim am Mittwoch, wie eine Sprecherin am Donnerstag mitteilte.

17.05.2018
Anzeige