Navigation:
Das Museum erhielt elf Werke aus einem Privatbesitz.

Das Museum erhielt elf Werke aus einem Privatbesitz. © H. Hollemann/Archiv

Ausstellungen

Weitere Schwitters-Arbeiten im Sprengel Museum

Typographische Arbeiten von der Opernkarte bis zum Zeugnisheft des Avantgardekünstlers Kurt Schwitters (1887-1948) werden künftig das Sprengel Museum Hannover bereichern.

Hannover. Elf Drucksachen aus einem hannoverschen Privatbesitz gehen nach Angaben vom Dienstag als Dauerleihgabe an das Museum. Schwitters gestaltete von 1929 bis 1934 sämtliche amtliche Drucksachen in Hannover und hatte dafür mehr als hundert verschiedene Briefpapiere entworfen. Hintergrund war eine Reform in den 20er Jahren, bei der der gesamte Schriftverkehr durch zweckmäßige Vordrucke normiert werden sollte. Die Kulturstiftung der Nord/LB hat die Werke für das Museum erworben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie