Navigation:
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil. © Holger Hollemann/Archiv

Bundesländer

Weil fordert pragmatischen Kompromiss für Länderfinanzausgleich

Im Streit um die Zukunft des Länderfinanzausgleichs fordert Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) von seinen Amtskollegen mehr Pragmatismus und Kompromissbereitschaft.

Hannover. "Ich glaube wir müssen jetzt endlich alle mit der Prinzipienreiterei aufhören", sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Hauptstreitpunkt sei die Verteilung der Gelder unter den Ländern. "Die sehr grundsätzlichen Positionen, die einige Länder einnehmen, sind miteinander unvereinbar." Bund und Länder streiten seit Monaten über die zukünftige Ausgestaltung der gemeinsamen Finanzbeziehungen. Am Freitag wollen die Ministerpräsidenten erneut in Berlin verhandeln.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg
Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman zur Galerie