Navigation:
Streikende.

Streikende. © Carmen Jaspersen/Archiv

Tarife

Warnstreik am Airport Bremen: Flughafen kritisiert Aktion

Rund 50 Beschäftigte der Bremen Airport Handling GmbH (BAH) haben sich am Mittwoch am Flughafen der Hansestadt an einem Warnstreik beteiligt. Mit der Aktion wolle man den Druck erhöhen, um eine Tarifbindung für die neu gegründete Tochtergesellschaft auf der Basis des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes zu erreichen, sagte Verdi-Verhandlungsführerin Vera Visser.

Bremen. Am Flughafen kam es zu leichten Verspätungen.

Zum 1. Januar wurden Beschäftigte unter anderem aus den Bereichen Fracht, Abfertigung und Bodenverkehrsdienst in die Airport-Tochtergesellschaft BAH ausgegliedert. Es geht um rund 100 Beschäftigten. Verdi befürchtet eine Tarifflucht mit dem Ziel "erheblicher Einsparungen" im Personalbereich.

BAH-Geschäftsführer Dettmar Dencker warf Verdi "Tarifdilettantismus" vor. Die Kollegen würden nur unzureichend und seiner Meinung nach auch falsch über den Stand der Tarifverhandlungen informiert. Personalchefin Petra Höfers kritisierte, Verdi habe sich monatelang Verhandlungen über die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten verweigert und stattdessen fast ausschließlich über die Bedingungen der Betriebsräte verhandelt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie