Navigation:
Feuerwehrkräfte bekämpfen einen Waldbrand.

Feuerwehrkräfte bekämpfen einen Waldbrand. © Julian Stratenschulte/Archiv

Wetter

Waldbrandgefahr wegen der Hitze besonders groß

Das heiße und trockene Wetter hat die Waldbrandgefahr in Niedersachsen erneut steigen lassen. So erreichen die Werte in Celle und Bergen die höchste Warnstufe 5. Das teilten die Landesforsten am Dienstag mit und verwiesen dabei auf den Waldbrandgefahren-Index des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Braunschweig. Schon am Mittwoch könnte demnach auch in Faßberg, Nienburg und Wittingen-Vorhop die Stufe 5 erreicht werden.

Besonders in den lichten Kiefernwäldern im Nordosten sei die Waldbrandgefahr hoch, warnten die Landesforsten. Rauchen sei deshalb im Wald bis Ende Oktober verboten. Autos mit Katalysator dürften nur so abgestellt werden, dass die heißen Filter keine Brände auslösen können. Auch aus dem Wagen geworfene Kippen könnten Brände entfachen, Grillen sei nur an freigegebenen Plätzen erlaubt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie