Navigation:
Brände

Waldboden brennt auf 24 Hektar

Mechtersen (dpa/lni) - Ein untypischer Waldbrand hat bei Mechtersen (Landkreis Lüneburg) auf rund 24 Hektar gewütet. Der Brand habe sich unter der Bodenoberfläche ausgebreitet, sagte Gemeindebrandmeister Sascha Melcher am Samstag.

"Es ist kein klassischer Waldbrand wie in Kalifornien mit flammendem Inferno." Rund hundert Feuerwehrleute gruben den ganzen Tag den Boden um und bewässerten die Erde. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar. Das größte Problem für die Feuerwehren war, das Wasser an den Brandherd im Wald zu bringen, berichtete die Lüneburger "Landeszeitung".

Wegen der heißen Temperaturen am Wochenende und der anhaltenden Trockenheit hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) für die Wälder im Nordosten Niedersachsens die zweithöchste Gefahrenstufe ausgerufen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie