Navigation:
Schiffbau

Vorbereitungen bei Lloyd Werft laufen auf Hochtouren

Auf der Bremerhavener Lloyd Werft laufen die Vorbereitungen für den Bau von mehreren Kreuzfahrtschiffen auf Hochtouren. Zwar seien die Verträge immer noch nicht unterzeichnet, sagte Vorstand Rüdiger Pallentin am Montag.

Bremerhaven. "Es läuft aber, als ob der Auftrag schon da wäre." Von der Genting Group erhalte die Werft die volle finanzielle Unterstützung. "Alle unsere Kosten werden erstattet." Seit dem Jahreswechsel gehört die Werft zu 100 Prozent dem Konzern Genting Hong Kong.

Die Lloyd Werft soll für Reedereien der Genting Group vier große Kreuzfahrtschiffe der Luxusklasse sowie vier Flusskreuzfahrtschiffe bauen. Welche Werft den Auftrag über den Bau der Rümpfe enthalte, sei noch nicht entschieden, sagte Pallentin. "Es gibt eine Tendenz, aber das letzte Wort ist noch nicht gesprochen." Er rechne mit einer Entscheidung in den nächsten vier Wochen. Ausgestattet werden die Schiffe von 2017 an in Bremerhaven.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie