Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Vor 37 Jahren gestohlene Polizeimütze ist wieder da
Nachrichten Niedersachsen Vor 37 Jahren gestohlene Polizeimütze ist wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 16.05.2018
Polizeioberkommissar Gabor Balint (l) mit der Polizeimütze und Überbringer Graham Morley. Quelle: Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg
Nienburg

Er nutzte damals das Chaos während eines Polizeieinsatzes in einer Bar und griff zu. Seine Beute nahm er mit in seine Heimat und nutzte sie fortan als Verkleidung im Karneval oder als Fan-Kopfbedeckung beim Rugby.

Nach 37 Jahren überkam den Dieb nun das schlechte Gewissen. Er übergab die Mütze einem Bekannten mit der Bitte, sie der Polizei in Nienburg zu überbringen. Der Mann, ein in Deutschland lebender englischer Armee-Veteran, führte den Auftrag gewissenhaft aus. In Dienst gestellt wird die Kopfbedeckung allerdings nicht mehr. Es handelt sich nämlich um eine heutzutage nicht mehr aktuelle grüne Version der Polizeimütze. Deshalb und wegen ihres musealen Zustands, so sagte ein Sprecher, sei sie in den sofortigen Ruhestand versetzt worden.

dpa

Die Kirchenglocke aus der Nazi-Zeit im Dorf Schweringen im Kreis Nienburg wird wieder abgehängt, nachdem Unbekannte darauf ein Hakenkreuz entfernt haben. Das beschloss der Kirchenkreisvorstand des Kirchenkreises Nienburg in seiner Sitzung am Dienstagabend beschlossen, wie die evangelisch-lutherische Kirche am Mittwoch in Hannover mitteilte.

16.05.2018

In Niedersachsens Gefängnissen haben sich in diesem Jahr bereits fünf Häftlinge das Leben genommen und damit bereits fast so viele wie im gesamten Vorjahr. 2017 war es zu sieben Suizidfällen gekommen.

16.05.2018

Der Komiker Otto Waalkes (69) wäre ungern sein eigener Sohn. "Es ist ja nicht so einfach, das Kind eines Prominenten zu sein", sagte der Komiker der Deutschen Presse-Agentur.

16.05.2018