Navigation:
Bärbel Höltzen-Schoh.

Bärbel Höltzen-Schoh. © Holger Hollemann/Archiv

Arbeitsmarkt

Vollbeschäftigung in einigen Regionen bereits erreicht

Dank der guten konjunkturellen Stimmung in vielen Unternehmen herrscht nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit in einigen Regionen Niedersachsens bereits Vollbeschäftigung.

Hannover. Jedoch sei man davon flächendeckend noch weit entfernt, sagte am Freitag die Agentur-Landeschefin Bärbel Höltzen-Schoh in Hannover bei der Vorlage einer Zwischenbilanz der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen. Zu den regionalen Gewinnern zählte sie etwa die Region Hameln-Bad Pyrmont.

Im ersten Halbjahr habe die Arbeitslosenquote in Niedersachsen im Schnitt bei 5,9 Prozent gelegen. Der Trend zeige nach unten: "Wir erwarten einen weiteren Rückgang bis zum Jahresende." 4300 Flüchtlinge wurden in den vergangenen zwölf Monaten (bis Juni) auf dem Arbeitsmarkt vermittelt.

Als Vollbeschäftigung gilt nach Angaben des Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, wenn alle Menschen, die Arbeit aufnehmen können und wollen, auch Arbeit bekommen. Dem Institut zufolge könnte mit einer Quote zwischen 2 und 3 Prozent Vollbeschäftigung erreicht sein.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie