Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen VW-Konzern kommt mit Milliardengewinn durch Dieselkrise
Nachrichten Niedersachsen VW-Konzern kommt mit Milliardengewinn durch Dieselkrise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 11.03.2018
Das VW-Logo prangt auf dem Werksgelände. Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Anzeige
Wolfsburg

Gleichzeitig stieg der Überschuss damit über das Niveau des letzten vollen Jahres vor dem Bekanntwerden der Software-Manipulationen an Diesel-Motoren - nämlich 2014. Und das, obwohl die Wolfsburger erneut mehrere Milliarden Euro für die Bewältigung der Dieselkrise verbuchen mussten.

2017 lieferte die VW-Gruppe 10,74 Millionen Fahrzeuge an Kunden in aller Welt aus, gut vier Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Volkswagen blieb mit seinen Marken so berechnet der weltgrößte Autobauer. Der Umsatz stieg um 6,2 Prozent auf 230,7 Milliarden Euro.

Ebenfalls am Freitag sollte Vorstandschef Matthias Müller den Aufsichtsrat neben dem Geschäftsverlauf auch über die umstrittenen Tierversuche mit Diesel-Abgasen an Affen informieren. Diese Versuche hatten VW sowie Daimler und BMW mitfinanziert.

dpa

Ein Züchter aus den Niederlanden hat für ein Kalb bei einer Auktion in Verden die Rekordsumme von 120 000 Euro gezahlt. Das gerade mal sechs Wochen alte Kalb mit dem Namen "WEH Perfection" stammt aus dem Stall des Züchters Jürgen Hintze aus Trebel im Kreis Lüchow-Dannenberg.

11.03.2018

Mit 770 000 Euro im Tank ist ein Autofahrer aus den Niederlanden in der Grafschaft Bentheim geschnappt worden. Nun wird gegen ihn wegen des Verdachts der Geldwäsche ermittelt.

11.03.2018

Nach zwei Bombendrohungen sind am Freitag in Uelzen das Rathaus der Stadt und das Amtsgericht geräumt worden. Spürhunde durchsuchten die beiden Gebäude nach verdächtigen Objekten, gefunden wurde aber nichts.

11.03.2018
Anzeige