Navigation:
Die Männer sind wegen Volksverhetzung angeklagt.

Die Männer sind wegen Volksverhetzung angeklagt. © Ole Spata/Archiv

Prozesse

Volksverhetzungsprozess gegen Neonazi-Gruppe geht weiter

Am Landgericht Hannover wird heute (09.30 Uhr) der Prozess gegen zwei Rädelsführer der verbotenen Neonazi-Gruppe "Besseres Hannover" fortgesetzt. Die Anklage wirft den 30 und 32 Jahre alten Männern vor, zum Hass gegen Ausländer angestachelt sowie zu Gewalt aufgerufen zu haben.

Hannover. Sie sollen Urheber mehrerer Videos sein, in denen Mitglieder in einem Bärenkostüm mit der Aufschrift "Abschiebär" auftreten. Am ersten Prozesstag baten die Verteidiger um ein Rechtsgespräch, auch, um sich möglicherweise auf einen Strafrahmen bei einem Geständnis zu verständigen. Über das Ergebnis will der Vorsitzende Richter am Freitag informieren. Für Volksverhetzung drohen bis zu fünf Jahre Haft.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie