Navigation:
Gesundheit

Vogelgrippe: 19 000 Puten im Kreis Osnabrück müssen getötet werden

In einer weiteren niedersächsischen Geflügelfabrik ist die Vogelgrippe ausgebrochen. In einem Betrieb im nördlichen Landkreis Osnabrück müssen deshalb 19 000 Puten getötet werden.

Hannover. Das teilte das Landwirtschaftsministerium am Donnerstag in Hannover mit. Eine Gefahr für Menschen bestehe bei dieser milden Form der Vogelgrippe nicht. In der vergangenen Woche mussten bereits rund 27 000 Puten aus zwei anderen Betrieben im Landkreis Osnabrück wegen des Grippetyps H7 getötet werden. Um die betroffenen Putenbetriebe werde zur Vorsorge ein Sperrgebiet von einem Kilometer errichtet. Wenn es nach 21 Tagen keinen neuen Fall gebe, werde es aufgehoben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie