Navigation:
Justiz

Vier Jahre Haft für Sprengung eines Geldautomaten

Wegen der Sprengung eines Geldautomaten ist ein Niederländer vom Amtsgericht Meppen zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt worden. Das Urteil für den 22-Jährigen lautet auf Diebstahl in besonders schwerem Fall mit Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion, teilte das Gericht am Mittwoch mit.

Meppen. Der Richter begründete die Strafe mit der Schwere der Sprengung und der Gefahr für in dem Haus lebende Menschen.

Auf die Spur des Mannes waren die Ermittler gekommen, da der Angeklagte und seine Komplizen nach dem Raub einen Autounfall hatten. Ein Komplize starb, ein weiterer liegt noch mit schweren Verletzungen in einem Krankenhaus. Im Wagen wurden 155 000 Euro Bargeld gefunden. Weitere Sprengungen von Geldautomaten konnten dem Angeklagten nicht nachgewiesen werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie