Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Vermisster Angler ist in Elbe ertrunken
Nachrichten Niedersachsen Vermisster Angler ist in Elbe ertrunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 17.05.2018
Seevetal

Ein Passant entdeckte die Leiche am Mittwoch in der Nähe von Bullenhausen und die Polizei konnte sie eigenen Angaben zufolge zweifelsfrei als den 64 Jahre alten Mann identifizieren.

Dieser angelte am Samstagabend mit anderen Anglern und fiel dann ins Wasser. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen Unfall handelte. Die Strömung sei an diesem Abschnitt der Elbe am Abend stark, sagte ein Polizeisprecher. Am Abend des Unfalls suchten die Polizei und die Feuerwehr zunächst vier Stunden lang bis nach Mitternacht mit Booten nach dem Mann. Als sie diesen nicht fanden, seien sie davon ausgegangen, dass es der Mann nicht schaffen würde.

dpa

Ein bewaffneter Mann hat eine Spielhalle in Hameln überfallen und dabei mehrere Hundert Euro erbeutet. Der maskierte Räuber stürmte am Mittwochabend in das Lokal, bedrohte eine Angestellte mit einer Schusswaffe und verstaute das ausgehändigte Geld in einer Leinentasche, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

17.05.2018

Die niedersächsische CDU-Landtagsfraktion hat sich dafür ausgesprochen, mindestens eines der vom Bund geplanten Asyl- und Abschiebezentren in Niedersachsen einzurichten.

17.05.2018

Staus, Straßensperrungen und unaufmerksame Autofahrer haben gleich zu drei Unfällen mit vier Verletzten auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg geführt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, übersah am Mittwoch zunächst ein 37 Jahre alter Sattelzugfahrer das Ende eines Staus und prallte in einen anderen Laster.

17.05.2018