Navigation:
Buntes

Vermeintliche Leichenteile waren Halloween-Streich

Ein schlechter Halloween-Streich hat am Samstagabend die Polizei Osterholz auf den Plan gerufen. Wie ein Sprecher mitteilte, hatte ein Spaziergänger im Waldgebiet Klosterholz angeblich Leichenteile in einem Müllsack entdeckt und den Notruf gewählt.

Osterholz. Vor Ort entdeckten die Beamten im Müllsack dann einen ausgestopften Pullover, der mit Ketchup beschmiert wurde und aussah wie ein echtes Körperteil. Der Scherzartikel wurde sichergestellt und landete im Müll. Wem er gehörte und ob er mit Absicht dort abgelegt wurde, war zunächst unklar. Strafrechtliche Konsequenzen muss der Besitzer nicht fürchten: "Schlechter Geschmack ist in Deutschland nicht verboten", sagte ein Sprecher am Sonntag.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie