Navigation:
Eine Person hält eine Trillerpfeife mit dem Logo der Gewerkschaft Verdi.

Eine Person hält eine Trillerpfeife mit dem Logo der Gewerkschaft Verdi. © Stefan Sauer/Archiv

Tarife

Verdi will sechs Prozent mehr Lohn für Einzelhandel

Sechs Prozent mehr Lohn und ein Mindesteinkommen von 1900 Euro fordert die Gewerkschaft Verdi für die rund 340 000 Beschäftigten im Einzelhandel in Niedersachsen und Bremen.

Hannover. Mit dieser Forderung geht die Gewerkschaft in die nächste Tarifrunde, die am 15. Mai in Hannover beginnt.

Wie Verdi am Montag mitteilte, wird für die rund 123 000 Beschäftigten im Groß- und Außenhandel in Niedersachsen und Bremen 5,7 Prozent mehr Geld verlangt. Die Vergütung der Auszubildenden soll im Einzelhandel um 100 Euro, im Groß- und Außenhandel um 80 Euro steigen. Für Verdi-Mitglieder soll im Einzelhandel außerdem eine Einmalzahlung von 300 Euro und im Groß- und Außenhandel ein Zuschuss zur Altersvorsorge durchgesetzt werden. Die Verhandlungen für den Groß- und Außenhandel beginnen am 10. Mai.

In Niedersachsen arbeiten nach Verdi-Angaben nur 37 Prozent der Beschäftigten im Einzelhandel in Vollzeit, der Großteil sei unfreiwillig in Teilzeit.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie