Navigation:

Diakonie in Himmelsthür© dpa

Kriminalität

Vater klagt an: Prostitution in Diakonie?

Nach Prostitutionsvorwürfen in der Diakonie Himmelsthür hat die Polizei Ermittlungen wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs aufgenommen.

Himmelsthür. Beamte hätten den Direktor der Diakonie, Pastor Ulrich Stoebe, sowie die Leiterin der betroffenen Wohngruppe befragt, sagte eine Sprecherin der Einrichtung am Sonntag auf dapd-Anfrage. Medienberichten zufolge haben sich behinderte Bewohner der Diakonie prostituiert, um damit ihr knappes Taschengeld aufzubessern. Teilweise seien die Behinderten mit Zigaretten entlohnt worden.

Die Vorwürfe waren von dem Vater einer Tochter erhoben worden, die in der Einrichtung lebt.

Mehrere Betreuer sowie ein ehemaliger Zivildienstleistender bestätigten die Anschuldigungen. Die Diakonie hatte daraufhin Anzeige wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch von widerstandsunfähigen Personen erstattet. Dies wird laut Paragraf 179 des Strafgesetzbuches mit bis zu zehn Jahren Haft geahndet. Schon der Versuch ist strafbar.

Es gebe bislang keine Anhaltspunkte dafür, dass die Vorwürfe berechtigt seien, sagte Diakonie-Direktor Stoebe dem NDR. Auch den Leitungen der unterschiedlichen Wohngruppen seien keine entsprechenden Vorfälle bekannt. "Sollte sich allerdings herausstellen, dass Mitarbeiter bewusst weggeschaut haben, obwohl sie eigentlich die Bewohner schützen sollten, wäre ich erschüttert", betonte der Pastor. Das müsse Konsequenzen nach sich ziehen. Die Diakonie Himmelsthür ist die größte Einrichtung für behinderte Menschen in Niedersachsen. dapd


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie