Navigation:
Volkswagen-Logo.

Volkswagen-Logo. © Julian Stratenschulte/Archiv

Auto

VW: Millionen in digitale Entwicklung und E-Mobilität

Volkswagen schichtet 200 Millionen Euro aus seinen Etats für die klassischen IT-Abteilungen in die Entwicklung neuer digitaler Technologien um. Die Mittel seien unter anderem aus einer besseren Zusammenarbeit der Marken erwirtschaftet worden, sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag in Wolfsburg.

Wolfsburg. Nach Informationen der "Wirtschaftswoche" sinkt dadurch bereits in diesem Jahr das IT-Budget von 580 Millionen Euro auf 380 Millionen Euro.

Mit den Millionen sollen dem Sprecher zufolge "zukunftsweisende digitale Lösungen, beispielsweise völlig neue IT-basierte Kundenanwendungen" entwickelt werden. Dahinter verbergen sich etwa Software-Konzepte zum autonomen Fahren, zur Elektromobilität oder zur Berechnung von Verkehrsprognosen. Rund 600 Programmierer und IT-Spezialisten würden bei Volkswagen in Laboren an Lösungen und neuen Konzepten für die nähere Zukunft arbeiten, hieß es.

Dies bedeute nicht, dass bei der klassischen IT-Entwicklung pauschal Investitionen zusammengestrichen würden: "Der Volkswagen-IT kommt bei Zukunftsthemen eine Schlüsselrolle zu. Entsprechend stehen ihr dafür die Mittel zur Verfügung." Jüngst hatte auch VW-Konzernchef Matthias Müller betont, dass die Mittel für die digitale Entwicklung der neuen Technologien aus der "alten Welt" generiert werden müssten.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie