Navigation:
Auto

Urteil im Streit zwischen VW und Suzuki: VW verkauft Anteile

Der jahrelange Rechtsstreit der Autobauer VW und Suzuki vor dem Schiedsgericht der Internationalen Handelskammer ist beendet. Nach VW-Angaben vom Sonntag bescheinigt das Gericht dem Konzern vertragstreues Verhalten und räumt ihm Schadenersatzansprüche ein.

London/Wolfsburg. Hintergrund: 2009 hatten beide Partner eine Allianz vereinbart. Volkswagen kaufte Anteile über 19,9 Prozent am Suzuki-Konzern, die Japaner 1,5 Prozent der VW-Aktien. 2011 stieg Suzuki einseitig aus der Kooperation aus und wollte seine Anteile zurück. In diesem Streitpunkt mit den Wolfsburgern bekamen die Japaner jetzt recht. VW erklärte am Sonntag, die Anteile nun verkaufen zu wollen. 

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie