Navigation:
Hengst in Celle.

Hengst in Celle. © Holger Hollemann/Archiv

Freizeit

Unfall bei Hengstparade in Celle endet glimpflich

Rund 80 prachtvoll hergerichtete Hengste haben sich am Wochenende bei den Celler Hengstparaden von ihrer besten Seite gezeigt. Am Samstag ging dort ein Unfall mit einer Postkutsche glimpflich aus: Ein Gespann mit acht Pferden ging wegen des ungewohnten Lärms durch, ein Pferd preschte in eine Hecke vor einer Tribüne.

Celle. Dem schnellen Handeln des Kutschers sei es zu verdanken gewesen, dass Menschen und Tiere unverletzt blieben, sagte ein Sprecher des Landgestüts am Sonntag.

Tiere und Reiter präsentierten sich bei den Paraden am Samstag und Sonntag vor knapp 7000 Zuschauern auf dem Gelände des Celler Landgestüts. Im Frühjahr war ein Aus der Hengstparaden wegen zu hoher Kosten im Gespräch gewesen, die Landesregierung betonte jedoch, die traditionsreiche Veranstaltung müsse fortgesetzt werden. Im kommenden Jahr will das Landgestüt deswegen mit einem neuen Konzept auf die steigenden Kosten reagieren, um ein Fortbestehen der Hengstparade zu gewährleisten.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie