Navigation:
Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt Heinrich Bottermann.

Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt Heinrich Bottermann. © Swen Pförtner/Archiv

Umwelt

Umweltstiftung gibt sich ein ethisches Leitbild

Die größte Umweltstiftung Europas, die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, will ihre Arbeit auf neue ethische Grundlagen stellen. "Wir müssen uns fragen, warum wollen wir eigentlich Umwelt- und Naturschutz", sagte Stiftungs-Generalsekretär Heinrich Bottermann am Dienstag in Osnabrück.

Osnabrück. Nur die eigenen wirtschaftlichen Vorteile im Blick zu haben, sei nicht mehr genug. Das Handeln müsse sich auch an den Bedürfnissen der nachfolgenden Generationen orientieren. Daher sei ein neues Leitbild mit "ethischen Leitplanken" verabschiedet worden. Auch die Förderrichtlinien sollen modernisiert werden, so dass die Stiftung schneller auf gesellschaftliche und politische Debatten reagieren kann, etwa in Fragen des Tierschutzes in der Landwirtschaft.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie