Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Umweltminister Lies will konsequenteren Umgang mit Wölfen
Nachrichten Niedersachsen Umweltminister Lies will konsequenteren Umgang mit Wölfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 14.02.2018
Zwei Wölfe stehen auf einer Wiese. Quelle: Carsten Rehder/Archiv
Anzeige
Cuxhaven

"Der Wolf ist ein Raubtier und deshalb muss ein anderer Artenschutz greifen als bei Wiesenvögeln oder Gelbbauchunken." Bisherige Maßnahmen für einen besseren Schutz von Nutztieren müssten ausgeweitet, die rechtlichen Möglichkeiten voll ausgeschöpft werden. In einem Gespräch unter anderem mit dem Landrat des Kreises Cuxhaven, Kai-Uwe Bielefeld, kündigte Lies eine Initiative für ein bundesweites Wolfsmanagement an. "Es kann nicht sein, dass jedes betroffene Bundesland selbst zusehen muss, wie es mit den Problemen fertig wird."

dpa

Zwei Männer, die bei einem Grillabend im Keller eines Bremer Wohnhauses schwer verletzt wurden, sind nicht mehr in Lebensgefahr. Nach Angaben der Polizei von Mittwoch konnten die Männer eine Spezialklinik in Halle an der Saale (Sachsen-Anhalt) verlassen.

14.02.2018

Die Polizei Wolfsburg warnt vor Betrügern, die am Telefon Bankdaten abgreifen wollen. "Dabei rufen Unbekannte überwiegend ältere Menschen an und geben sich als Mitarbeiter einer örtlichen Telefongesellschaft aus", heißt es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

14.02.2018

Niedersachsens Landtagspräsidentin Gabriele Andretta (SPD) will den internationalen Frauentag am 8. März als neuen Feiertag verankern. Bei der Vorstellung ihrer Pläne und Initiativen zur Stärkung der gesellschaftlichen Rolle der Frauen im 100. Jahr des Frauenwahlrechts sagte sie am Mittwoch in Hannover: "Dafür werde ich werben und dafür werde ich mich einsetzen." Die Debatte über die Wahl des Feiertags werde aktuell noch sehr offen geführt - auch wenn bisher der Reformationstag in der Debatte vorne liegt.

14.02.2018
Anzeige