Navigation:
Ein Luftbild zeigt eine bunte Agrarlandschaft.

Ein Luftbild zeigt eine bunte Agrarlandschaft. © Patrick Pleul/Archiv

Agrar

Umwelt- und Tierschützer: 20 Prozent Ökolandbau bis 2030

Wenige Tage vor dem Deutschen Bauerntag in Hannover haben Umwelt- und Naturschützer ihre Forderung nach einer Agrarwende bekräftigt. "Seit Jahren ignoriert die Bundesregierung das Ziel von mindestens 20 Prozent Ökolandbau, wir wollen, dass es bis 2030 erreicht wird", sagte der Vorsitzende des Bundes für Umwelt- und Naturschutz (BUND), Hubert Weiger, am Donnerstag in Hannover.

Hannover. Das Bundesprogramm Ökolandbau sei auf 60 Millionen Euro aufzustocken. Auch in die Öko-Agrarforschung müsse massiv investiert werden.

Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft (AbL) und dem Deutschen Tierschutzbund präsentierte der BUND einen Fünf-Punkte-Forderungskatalog. So muss nach Ansicht der drei Verbände die Landwirtschaft tierschutzgerechter werden. Die Ausrichtung auf unsichere Exportmärkte koste Tausende Höfe die wirtschaftliche Zukunft.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie