Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Überlebende von schwerem Unfall sind in stabilem Zustand
Nachrichten Niedersachsen Überlebende von schwerem Unfall sind in stabilem Zustand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 04.02.2018
Ein Rettungswagen im Noteinsatz. Quelle: Jens Büttner/Archiv
Anzeige
Neustadt am Rübenberge

Bei dem Unglück waren zwei Menschen am Steuer, eine 23-jährige Mutter und ein 63-Jähriger, getötet worden. Das sechs Monate alte Baby der 23-Jährigen und zwei weitere Erwachsene wurden lebensgefährlich verletzt. Eine 49-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Die Verletzten saßen bei dem Unfall alle im Fahrzeug der Mutter.

Die beiden Wagen waren am Freitag den Erkenntnissen zufolge bei einem Überholmanöver zusammengeprallt. Der 63-Jährige sei bei dem Manöver nach einer leichten Rechtskurve frontal in das entgegenkommende Auto gerast. Die Fahrzeuge wurden völlig zerstört.

dpa

Ein Reisebus ist in ein Wartehäuschen am Busbahnhof in Oldenburg gekracht. Zwei Fahrgäste wurden bei dem Unfall am Samstagabend durch umherfliegende Gegenstände leicht verletzt, wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag sagte.

04.02.2018

Ein Auto ist nahe Wagenfeld (Landkreis Diepholz) mit voller Wucht in eine Hauswand gekracht. "Der Wagen kam in der Nacht zum Sonntag von der Straße ab und rauschte gegen das Gebäude", sagte ein Polizeisprecher.

04.02.2018

In Niedersachsen fehlen in der Altenpflege bis 2030 zwischen 21 000 und 52 000 Mitarbeiter. Diese Zahl an Stellen müsste in den kommenden Jahren neu besetzt werden, wie eine Prognose des Sozialministeriums ergab, die sich auf den Landespflegebericht 2015 stützt.

04.02.2018
Anzeige