Navigation:
Udo Lindenberg mit seiner Band am in Bremen vor Flüchtlingen.

Udo Lindenberg mit seiner Band am in Bremen vor Flüchtlingen. © Ingo Wagner

Medien

Udo Lindenberg vor Flüchtlingen: "Wir werden jetzt Freunde"

Rockstar Udo Lindenberg hat in Bremen vor mehr als 100 Flüchtlingen und ehrenamtlichen Helfern seinen neuen Song "Wir werden jetzt Freunde" gesungen. Das Stück handelt von Flucht, Leid und einer Reise um Leben und Tod.

Bremen.  "Wir haben eine tolle, bunte Republik in Deutschland", rief er den Menschen aus Syrien, Eritrea und anderen Ländern am Donnerstagabend zu. "Die paar dunkelbraunen Flecken kriegen wir auch noch weg." Sein Song sei "a word of friendship", sagte der 69-Jährige. "Wir werden jetzt Freunde, ist klar, dass das geht."

Lindenberg war zu einem Mini-Konzert in der Hansestadt, um seinen Beitrag für die Jubiläumssendung 50 Jahre Beat-Club von Radio Bremen aufzuzeichnen. Der Panik-Rocker und der Sender hatten dazu Flüchtlinge aus zwei Bremer Notunterkünften eingeladen. 

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie