Navigation:
Ein großes Logo von VW leuchtet auf dem VW-Tower in Hannover.

Ein großes Logo von VW leuchtet auf dem VW-Tower in Hannover. © Julian Stratenschulte

Auto

US-Umweltbehörde warnt vor "Wildwest" bei Abgaswerten

Ein Abteilungsleiter der US-Umweltbehörde EPA hat das Vorgehen gegen Volkswagens Abgas-Manipulationen verteidigt. "VW wird von uns nicht anders behandelt als andere Unternehmen", sagte der für Verkehr zuständige EPA-Direktor Christopher Grundler der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstag).

Frankfurt/Main. "Ich glaube nicht, dass wir besonders streng mit Volkswagen sind." Im Schnitt führten Maßnahmen der EPA zu durchschnittlich zwei Millionen zurückgerufenen Autos im Jahr, die in Verbindung mit Schadstoffausstoß stünden.

Grundler mahnte einen fairen Wettbewerb zwischen den Autoherstellern an, die jedes Jahr Milliarden Dollar in Technik investierten, um den Abgaswerten zu entsprechen. "Wenn die Hersteller nicht mehr das Vertrauen haben, dass es einen fairen Wettbewerb gibt, dann ist es wie im Wilden Westen", sagte Grundler der Zeitung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie