Navigation:
TUI-Logo.

TUI-Logo. © Jochen Lübke/Archiv

Tourismus

Tui will 350 Mitarbeiter ausgliedern

Der weltgrößte Reisekonzern Tui will den Umbau seiner deutschen Tochter mit Sitz in Hannover vorantreiben. Ziel sei, rund 350 Servicemitarbeiter der Tui in die Service-Tochter TCO auszulagern, sagte ein Tui-Sprecher am Sonntag.

Hannover. Auf diese Weise könnten Mitarbeiter flexibler eingesetzt werden. Der Sprecher räumte aber auch ein, dass Kosten gespart werden könnten, weil die TCO-Beschäftigten unter anderem 40 statt 38,5 Wochenstunden leisteten. Die Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern stünden nun an, bis Ende September solle der Umbau beschlossen sein. Zuvor hatte die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" über die Pläne berichtet.

Die Belegschaftsvertreter kündigten dem Bericht zufolge bereits Widerstand gegen die Pläne an. Demnach ist das Weihnachtsgeld der TCO-Beschäftigten geringer, außerdem gebe es beispielsweise keine betriebliche Altersvorsorge und auch schlechtere Konditionen bei Mitarbeiterrabatten für Tui-Reisen. Die Tochter TCO leistet nach Angaben des Tui-Sprechers mit derzeit rund 600 Beschäftigten vor allem Call-Center-Aufgaben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vier Spiele Sperre für Sané - 96 verzichtet auf weiteren Einspruch. Richtig so?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie