Navigation:
Trotz höherer Kosten: Länder stehen zur Schuldenbremse.

Trotz höherer Kosten: Länder stehen zur Schuldenbremse. © Patrick Seeger/Archiv

Finanzen

Trotz höherer Kosten: Länder stehen zur Schuldenbremse

Die Bundesländer ächzen zwar unter den kaum steuerbaren Milliarden-Kosten für die Unterbringung und Integration Hunderttausender Flüchtlinge. Doch an der Schuldenbremse, die ab 2020 eine Null-Neuverschuldung vorsieht, wollen sie nicht rütteln.

Berlin. Das ergab eine dpa-Umfrage bei den jeweiligen Finanzministerien. Es gibt allerdings vorsichtige Versuche, für Sanierungsfälle eine temporäre Ausnahmeregelung zu etablieren, durch die Flüchtlingskosten separat betrachtet werden sollen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie