Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Trio legt Schweinekopf mit Nazi-Symbolen vor Moschee ab
Nachrichten Niedersachsen Trio legt Schweinekopf mit Nazi-Symbolen vor Moschee ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 27.02.2018
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Quelle: Marcus Führer/Archiv
Anzeige
Helmstedt

Den Beschuldigten werde Volksverhetzung, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beschimpfung von Religionsgesellschaften vorgeworfen.

Die drei Männer sollen den Schweinekopf Anfang September vor dem Gebäude der türkisch-islamischen Ditib-Gemeinde in Helmstedt abgelegt haben. Auf die Spur des Trios kam die Polizei über den Schlachter, bei dem die Beschuldigten den Schweinekopf kauften. Am Montag fanden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hausdurchsuchungen statt, bei denen mehrere Computer sichergestellt wurden und nun von Spezialisten ausgewertet werden.

dpa

Die knackigen Minusgrade der vergangenen Tage dürften den meisten Landwirten sehr willkommen sein. "Wenn es so kalt ist wie heute, nutzt das vor allem der Bodenstruktur, die vom Frost aufgelockert wird", sagte am Dienstag Heike Bollmann vom Landvolk Niedersachsen in Hannover.

27.02.2018

Die Unternehmerverbände Niedersachsen sehen Gefahren für die Wirtschaft wegen des Leipziger Urteils, wonach Diesel-Fahrverbote grundsätzlich möglich sind. "Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig verheißt nichts Gutes", sagte Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen, am Dienstag.

27.02.2018

Niedersachsens Städte- und Gemeindebund hat nach dem Leipziger Urteil zu Fahrverboten "eindeutige Hilfen" vom Bund gefordert. "Wir können vor Ort nicht lösen, was der Bund und die Automobilindustrie uns durch ihre Untätigkeit zuschieben", betonte der Sprecher des niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, Thorsten Bullerdiek, am Dienstag.

27.02.2018
Anzeige