Navigation:
Unfälle

Tote nach Sportflugzeug-Absturz noch nicht identifiziert

Beim Absturz eines Sportflugzeugs im Weserbergland sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Identität der Toten sei noch nicht geklärt, sagte ein Polizeisprecher in Hameln am Mittwochmorgen.

Holzminden. Die Bergungsarbeiten seien noch nicht abgeschlossen. Das vermutlich einmotorige Sportflugzeug war am Dienstagabend gegen 21 Uhr in einem schwer zugänglichen Waldgebiet in der Nähe der Ortschaft Holzminden-Mühlenberg abgestürzt. Dort entdeckten Einsatzkräfte auch die beiden Toten. Zur Absturzursache gab es am Mittwochmorgen noch keine Angaben. Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung in Braunschweig hatten noch in der Nacht Ermittlungen auf genommen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie