Navigation:
Unfälle

Tod im Straßengraben nach Neujahrsfeier

Ein Radfahrer hat in einem Straßengraben im Landkreis Aurich einen Toten entdeckt. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch handelt es sich um einen 44-Jährigen aus Upgant-Schott, der zuletzt am Abend des Neujahrstages gesehen wurde.

Aurich. Der Mann wollte nach einer verlängerten Silvesterfeier in Marienhafe mit seinem Fahrrad nach Hause fahren, war dort jedoch nicht angekommen. Die Polizei vermutet, dass er wegen seines Alkoholkonsums mit dem Fahrrad in den Graben stürzte und dort in dem nur rund 30 Zentimeter tiefen Wasser ertrank. Hinweise auf einen Verkehrsunfall lägen nicht vor, das Fahrrad des 44-Jährigen sei aber verschwunden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie