Navigation:
Theater

Theaterkollektiv: Tier-Musical in einer ehemaliger Kirche

Mit einem ungewöhnlichen Musical in einer ehemaligen Kirche will Regisseur Volker Bürger das Publikum die Welt aus der Perspektive der Tiere sehen lassen.

Hannover. Bürger ist Teil des neugegründeten Theaterkollektivs "Operation Wolf Haul" aus Hannover. In der Uraufführung von "Kalb" sollen am Samstag (27.8) neben den Schauspielern vier Königspudel, ein Kaninchen und eine Fauchschabe auf der Bühne stehen. Mit musikalischer Begleitung sollen sie die Geschichte von Vincent erzählen, der das Menschsein freiwillig aufgibt und mit einer Herde Tiere loszieht, um die Welt zu verändern.  

"Wenn wir durch die Augen der Tiere sehen, dann erkennen wir besser den tierischen Anteil in uns", sagte Regisseur Volker Bürger der Deutschen Presse-Agentur. Es gehe in seinem Stück um einen Perspektivwechsel. Genau das sei die Mission der Hauptfigur Vincent. Er habe genug vom Menschsein und nenne sich jetzt Kalb. "Er tingelt mit einer Befreiungsshow durch die Städte und will mit den Mitteln von Musik und animalischer Verwandlung die Menschen erlösen", beschreibt Bürger. Die in den 1960er Jahren gebaute und inzwischen entweihte Uhlhorn-Kirche in Hannover könnte für die Performance eine spannende Kulisse sein.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie