Navigation:
Gebäude der Technischen Universität Braunschweig.

Gebäude der Technischen Universität Braunschweig. © Julian Stratenschulte/Archiv

Hochschulen

Tausende Projekte an Hochschulen von Unternehmen finanziert

In Niedersachsen werden tausende Projekte an Hochschulen von Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Auftraggebern finanziert. Die Standorte Hannover, Göttingen und Braunschweig sind landesweit Spitzenreiter.

Hannover. Wie aus einer vom Wissenschaftsministerium veröffentlichten Übersicht hervorgeht, kommt allein die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) auf 1122 derartige Projekte, die Leibniz-Universität auf 1108. In Göttingen entfallen auf die Universität 887 und die Universitätsmedizin 533 Vorhaben, in Braunschweig an der Technischen Universität sind des 531. An allen drei Standorten gab es insgesamt sieben Projekte mit militärischem Bezug - bei landesweit 5879 Vorhaben ein Anteil von 0,1 Prozent.

"Niedersachsen ist mit seiner mit den Hochschulen vereinbarten Transparenz-Offensive bundesweit Vorreiter", sagte Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne). Der Deutsche Hochschulverband begrüßt prinzipiell diese Transparenz bei Sponsoren, setzt aber auf Freiwilligkeit. Wissenschaftlern müsse man auch Vertrauen schenken, teilte der Verband mit. Niedersachsens Hochschulen legen seit 2016 jährlich ihre Sponsoren offen, die im Internet einsehbar sind.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie