Navigation:
Die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD).

Die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD). © Holger Hollemann/Archiv

Schulen

Tablet-Computer sollen auch beim Abitur zum Einsatz kommen

Tablet-Computer sollen in Niedersachsen künftig nicht nur im Schulunterricht, sondern auch bei Prüfungen zum Einsatz kommen. "Wir planen, die Möglichkeit zu schaffen, dass digitale Endgeräte auch in Prüfungssituationen eingesetzt werden können, zum Beispiel auch in der Abiturprüfung", sagte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) dem Radiosender NDR 1 Niedersachsen.

Hannover. In anderen Bundesländern gebe es diese Möglichkeit noch nicht.

Laut Heiligenstadt können Tablets in der Klausur den Taschenrechner, die Formelsammlung oder das Wörterbuch ersetzen: "Diese Instrumente liegen zukünftig nicht mehr auf dem Tisch, sondern das Tablet", sagte die SPD-Politikerin. "Wenn man in einer Matheprüfung bisher eine normale Formelsammlung nutzen konnte, dann kann man zukünftig auch mit der Formelsammlungs-App auf dem Tablet arbeiten." Die Klausur an sich werde weiter mit der Hand auf Papier geschrieben, betonte sie.

Für den Einsatz in den Klausuren müssten die Tablets über einen Prüfungsmodus verfügen, so dass die Schüler nicht mehr ins Internet gelangen können und auch nicht auf Dokumente auf dem Rechner zurückgreifen können. Freigeschaltet werden solle nur das, was die Schüler für die Prüfung brauchen - der Rest des Computers ist blockiert.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie