Navigation:
Elektro

Stuttgarter Studenten fahren Weltrekord noch hinterher

Nur ein Wimpernschlag trennt die Stuttgarter Weltrekordjäger und ihr Elektroauto in Wilhelmshaven noch von einem Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde. Obwohl die äußerlichen Bedingungen sehr gut seien, sei Rekord noch nicht geknackt worden, sagte Student Hans Wiggenhauser vom Verein Greenteam aus Stuttgart, dem vor allem Studenten der Ingenieurwissenschaften angehören, am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Hannover.

Mariensiel. Grund sei das falsche Setup des Fahrzeugs. "Wir hoffen, dass wir das noch schaffen, denn wir wollen den Rekord unbedingt."

Auf einem kleinen Flughafen am Stadtrand von Wilhelmshaven versuchen 20 Studenten aus Baden-Württemberg seit Freitag mit ihrem Elektro-Rennwagen den Weltrekord für die schnellste Beschleunigung eines Elektrofahrzeugs von 0 auf 100 Stundenkilometer zu brechen. Bis Sonntag wollen die Studenten aber ihre Chance nutzen. Der bisherige Rekord liegt bei 1,78 Sekunden. In Wilhelmshaven sei die schnellste gemessene Zeit bislang 1,82 Sekunden gewesen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie