Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Sturmtief macht dicke Backen über Norddeutschland
Nachrichten Niedersachsen Sturmtief macht dicke Backen über Norddeutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 02.01.2018
Hamburg/Norden

Ursache seien starke Luftdruckgegensätze zwischen einem schweren Sturmtief über dem Atlantik und einem Azorenhochkeil bei Irland, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Dienstag in Hamburg.

Während das Tief schnell zur Ostsee abzieht, sollen Orkanböen und Gewitterschauer an der Nordseeküste und in anderen Teilen Niedersachsens folgen. Im Binnenland ist bis auf die Höhenlagen im Harz mit geringeren Windstärken aus Südwest zu rechnen.

In der Nacht zum Donnerstag wird der Wind deutlich abnehmen. Für die Morgenstunden hat der Landesbetrieb NLWKN im ostfriesischen Norden vor der Gefahr einer leichten Sturmflut gewarnt. Dabei könnten Strände und ufernahe Gebiete überflutet werden.

dpa

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat die tätlichen Angriffe auf Einsatzkräfte in der Silvesternacht verurteilt. Dass sich die Gewalt ausgerechnet gegen diejenigen richte, die helfen und schützen wollten, sei besonders verwerflich, sagte der niedersächsische GdP-Landesvorsitzende Dietmar Schilff.

02.01.2018

Das Verwaltungsgericht in Hannover hat entschieden, dass das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) einen abgeschobenen Asylbewerber zurückholen muss.

02.01.2018

Die Polizei hat einem sechs Jahre alten Jungen aus Krummhörn im Kreis Aurich seinen vermissten Teddy zurückgebracht. Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, hatte sich der Vater des traurigen Jungen in der Nacht zum Dienstag bei der Polizei gemeldet und vom Verlust des Kuscheltiers berichtet.

02.01.2018