Navigation:
Bildung

Studie: Zu wenig Grundschulen nehmen Kinder ohne Papiere auf

Sechs von zehn deutschen Grundschulen würden Kinder ohne offizielle Aufenthaltspapiere nicht aufnehmen. Das geht aus einer Studie der Universität Bremen hervor, die am Donnerstag in der Hansestadt veröffentlicht wurde.

Bremen. Dabei gelte der Anspruch der Kinder auf Schulbesuch unabhängig von ihrer aufenthaltsrechtlichen Situation, erklärte eine Autorin der Studie, Yasemin Karakasoglu. Für die Untersuchung wurde bei rund 100 Schulen bundesweit in 22 Groß- und Landeshauptstädten gefragt, welche Dokumente für die Anmeldung der Kinder nötig sind. In 70 der 100 befragten Schulsekretariaten mussten auch Geburtsurkunden, Sorgerechtserklärungen und Ausweise vorgelegt werden - Dokumente, die nicht alle Familien ohne Papiere haben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie