Navigation:
Agrar

Studie: Tierarzneimittel landen in Grundwasser und Boden

Rückstände von Tierarzneimitteln wie Antibiotika sind nach einer niedersächsischen Langzeitstudie zwar in Grundwasser und Boden nachweisbar und reichern sich dort teils auch an.

Hannover. Eine Gesundheitsgefahr ist derzeit aber nicht erkennbar, sagte Untersuchungsleiter Heinrich Höper vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie am Donnerstag auf einer Fachtagung zum Gewässerschutz in Hannover. Vor allem nach dem Aufbringen von Schweinegülle ließen sich Bestandteile von Tierarzneimitteln in Grundwasser und Boden nachweisen, die Konzentration liege jedoch erheblich unter der Bedenklichkeitsgrenze. Zu Geflügelgülle fehlten noch Erkenntnisse, um die Auswirkung beurteilen zu können.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie