Navigation:
Kriminalität

Straftaten in Serie: Hohe Haftstrafe für 18-Jährigen

Zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren hat das Amtsgericht Winsen einen 18-Jährigen nach einer ganzen Reihe brutaler Attacken und Raubtaten verurteilt. Der junge Mann soll nach Überzeugung des Jugendschöffengerichts seit November 2014 zahlreiche Geschädigte verprügelt und ihnen dabei zum Teil schwere Verletzungen zugefügt haben, wie eine Sprecherin des Gerichts am Dienstag mitteilte.

Winsen. Eines der Opfer dürfte bleibende Schäden behalten. Ein niedergetretener Schaffner blieb mehrere Wochen krank geschrieben. Allein sechs Raubdelikte soll der junge Mann begangen haben.

Das Gericht verurteilte den 18-Jährigen am Montag nach Angaben der Sprecherin wegen schweren Raubes in Tateinheit mit räuberischer Erpressung, versuchter Erpressung, gefährlicher Körperverletzung und vorsätzlicher Körperverletzung in sechs Fällen, wegen Nötigung und Bedrohung in drei Fällen, sowie wegen Betruges und Diebstahls. Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie