Navigation:
Fridolin (r)und Friederike sind wieder vereint.

Fridolin (r)und Friederike sind wieder vereint. © J. Stratenschulte/Archiv

Tiere

Storchenpaar Fridolin und Friederike wieder vereint

Fridolin und Friederike sind wieder vereint: Das Storchenpaar nistet auch in diesem Jahr auf dem Schornstein des Nabu-Artenschutzzentrums in Leiferde im Kreis Gifhorn.

Leiferde. Friederike kehrte erst am Freitag aus ihrem Winterquartier zurück, Fridolin hatte das Nest schon vor rund einem Monat wieder bezogen.

Der Storch war dort zwischenzeitlich von einer anderen Storch-Dame umgarnt worden. Friederike habe sich ihren Platz im Nest aber durch eine kurze Attacke zurückerobert, erklärten die Naturschützer. Die beiden Störche hätten bereits mit der Paarung begonnen.

Störche sind sogenannte nesttreue Vögel. Haben sie in einem Nest einmal gebrütet, kommen sie immer wieder dorthin zurück. Traditionell kehrt zuerst das Männchen zurück, um den Horst nach dem Winter auf Vordermann zu bringen.

Fridolin verbringt bereits den neunten Frühling in Leiferde. Im vergangenen Jahr war seine bis dahin langjährige Partnerin Frida nicht nach Niedersachsen zurückgekehrt. Fridolin hatte sich daraufhin mit Friederike gepaart und die Küken aufgezogen.

Insgesamt gab es in Niedersachsen und Bremen im vergangenen Jahr rund 770 Storchenpaare. Damit stieg ihre Zahl zuletzt weiter an.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie