Navigation:
Stephan Weil: Schwarze Null steht schon 2018.

Stephan Weil: Schwarze Null steht schon 2018. © Peter Steffen

Haushalt

Stephan Weil: Schwarze Null steht schon 2018

Trotz der hohen Kosten für die Unterbringung von Flüchtlingen plant die niedersächsische Landesregierung ab 2018 einen ausgeglichenen Haushalt ohne neue Schulden.

Hannover. Die schwarze Null stehe damit schon zwei Jahre bevor die bundesweite Schuldenbremse in Kraft trete, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Montag bei der Präsentation des Doppelhaushalts 2017/2018. "Man sieht, dass es in der Landesgeschichte noch niemals die Situation gegeben hat, dass das Land ohne Kredite ausgekommen ist."

Um dieses Ziel erstmals zu erreichen, sollen im nächsten sowie im übernächsten Jahr statt neuer Kredite die finanziellen Rücklagen des Bundeslandes von rund 895 Millionen Euro eingesetzt werden. Der Haushaltsentwurf muss noch vom Landtag verabschiedet werden. Der Nachtragshaushalt 2016 hat ein Volumen von rund 29,2 Milliarden Euro und soll bis 2020 auf rund 31,8 Milliarden Euro steigen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie