Navigation:
Frank-Walter Steinmeier (m)neben seinem amerikanischen Kollegen John Kerry (l).

Frank-Walter Steinmeier (m)neben seinem amerikanischen Kollegen John Kerry (l). © EPA/AXEL SCHMIDT

Auto

Steinmeier verlangt von VW schnelle Aufklärung

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat schnelle Aufklärung im VW-Skandal um geschönte Diesel-Abgaswerte in den USA gefordert. Bei seinem Besuch in Sri Lanka sagte Steinmeier am Dienstag auf Fragen von Journalisten zu der Affäre: "Ich hoffe, dass es schnell Aufklärung darüber gibt, in welchem Umfang Daten durch technische Einrichtungen beeinflusst worden sind und insbesondere Erkenntnisse darüber, wer dafür verantwortlich ist.

Colombo. Es ist und muss zuallererst das Interesse von Volkswagen selbst sein." Steinmeier fügte hinzu: "In einem zweiten Schritt wird man darüber reden, zwischen VW und den Behörden in den USA, wie man in der Aufarbeitung damit umgeht."

Die US-Umweltbehörde wirft VW die Manipulation von Schadstoffmessungen bei Dieselfahrzeugen vor, es drohen milliardenschwere Strafzahlungen. Die Wolfsburger haben das Fehlverhalten bereits eingeräumt und versprachen, mit der Behörde zu kooperieren.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie