Navigation:
Ein Warndreieck mit der Aufschrift «Unfall» ist zu sehen.

Ein Warndreieck mit der Aufschrift «Unfall» ist zu sehen. © Patrick Seeger/Archiv

Verkehr

Stauende übersehen: Sattelzüge krachen ineinander

Bei einem schweren Auffahrunfall an einem Stauende haben sich am Donnerstag auf der Autobahn 1 in Niedersachsen vier Sattelzüge ineinander geschoben. Zwei Lkw-Fahrer wurden dabei leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von schätzungsweise insgesamt 175 000 Euro, wie die Polizei mitteilte.

Delmenhorst. Die Autobahn in Richtung Hamburg musste stundenlang komplett gesperrt werden. Das Stauende lag auf der Höhe der Gemeinde Harpstedt (Kreis Oldenburg).

Unfallverursacher war ein 34-jährige Niederländer, der mit seinem Sattelzug nahezu ungebremst auf den vor ihm bereits stehenden Lkw eines 51 Jahre Schweriners auffuhr, der ebenfalls leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Allein an diesen beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von je 60 000 Euro. Bei dem Unfall wurden weitere zwei Sattelzüge eines tschechischen sowie eines ukrainischen Fahrers beschädigt, die aber beide unverletzt blieben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie